069 – Entrümpelst Du schon? Weniger Kram bedeutet mehr Freiheit!


Denkst Du auch manchmal an all den Kram, den Du in Deinem Leben schon angesammelt hast?

Hat Dir auch schon ein helfender Freund gesagt „Diese Kiste ziehe ich nicht mehr um“ weil er sie in den letzten Umzügen schon herumgeschleppt hatte?

Wenn Du Dich schon mal von etwas freigemacht hast, was Dich immer irgendwie bremste oder behinderte, kennst Du das befreite Gefühl, nicht mehr daran denken zu müssen, den Kopf frei zu haben für Neues.

Sicher hast Du einen Keller oder Speicher, in dem unnötiger Kram steht, den Du irgendwann brauchen könntest oder weggeben willst.

Zeug, was Du seit einem Jahr nicht angerührt hast, kannst Du direkt entrümpeln. Mit größter Sicherheit wirst Du ohne diese Dinge auskommen.

Willst Du das lange nicht verfolgte Hobby eigentlich noch weiter auf die lange Bank schieben?

Vieles lässt sich über eBay, Amazon, Hood, Momox, ebay-Kleinanzeigen und andere Anzeigenportale verkaufen.

Ebay & Amazon sind ziemlich teuer, sie verlangen ca. 10 % vom Verkaufswert, also verkaufst Du günstiger über ebay-Kleinanzeigen.

Suche zuerst nach genau dem Ding, was Du verkaufen willst und beobachte die Preise. Sind viele Klicks auf den Anzeigen, so sind auch Deine Chancen für einen lukrativen Verkauf gut.

Wenn Du viele alte Sammlerstücke hast, versuche es auf dem Flohmarkt an die Leute zu bringen.

Eine Spende an Tafel-Läden ist auch eine gute Sache, besonders für Bekleidung, die noch gut aussieht und brauchbar ist.

Bevor Du einen Profi-Entrümpler engagierst, hole vorher Angebote ein und frage was er zu bezahlen bereit ist. Nicht gleich alles hergeben, informiere Dich vorher bei Ebay etc..

Eine andere Idee ist ein Garagen-Flohmarkt. Verteile Zettel in Deinem Viertel und setze eine Anzeige in das Ortsblatt, achte auf trockene Wetterbedingungen.

Was aber machen mit den alten Schätzchen, die man ungerne wegwirft? Dias kann man einfach digitalisieren mit einem Aufsatz für die Digi-Cam. Ich habe da einiges ausprobiert, auch mal einen Dia-Scanner für teures Geld gemietet. Da kann man ganze Magazine einschieben und der Scanner arbeitet es nach und nach durch, wie ein Projektor. Bei mir gab es damals nicht so gute Ergebnisse, die Farben waren flach und die Auflösung mickrig.

Inzwischen habe ich mir einen Vorsatz für die Digitale Spiegelreflex gekauft. Der geht manuell, man muss die Dias einzeln einschieben, aber man hat eine bessere Belichtung und kann die Fotos direkt im Display prüfen und verbessern. Als Beleuchtung nutze ich eine LED Filmlampe, die bringt ein gutes Licht.

Ich mache das abends nebenbei beim Fernsehen, so kann man diese Zeit gut nutzen.

Dia-Vorsatz, er kostet nur ca. 40 EUR

Meine Videofilme, die ich aufheben möchte, habe ich zu einem Betrieb geschickt, der sich darauf spezialisiert hat, diese zu digitalisieren. Das hat super geklappt. Leider ist die alte VHS Qualität nicht mit heutigem HD zu vergleichen, also rentiert es sich nur für Erinnerungen, die es Dir Wert sind.

VHS Videos digitalisieren: vinett-video.de/.

Wenn Du alles entrümpelt hast, wirst Du Dich freier fühlen. Du kannst auch darüber nachdenken in eine günstigere Wohnung zu ziehen und das gesparte Geld anzulegen.

Wir sind mitten drin in diesem Prozess und haben schon viele Sachen weg. Das Gefühl ist einfach super. Als nächstes kommt der unnötige Rest dran und dann werden wir unser Haus verkaufen und uns was kleineres suchen.

Mit einem Haus ist es nämlich genauso. Unser großes Haus hat vier Toiletten, die natürlich benutzt werden , geputzt werden und auch immer wieder Probleme machen. Am Haus muss immer repariert werden, im Garten gibt es auch viel zu tun.

Diese Energie in Form von Zeit und Geld wollen wir in Zukunft in unser Leben stecken und viele Reisen unternehmen.

Am Ende kannst Du nur die Erinnerungen mitnehmen, die meisten Leute bereuen am Schluss was sie nicht gemacht haben.

Also ganz im Sinne der Sportschuh-Werbung Let’s do it.

No Comments

    Leave a Comment