Amazon Associates Program Affiliate Gutschein

024 – Vollautomatisch Geld verdienen mit Deinem Reiseblog


Sicher kennst auch Du das; auf der Suche nach Informationen liest man in vielen Reiseblogs. Dann wird ein interessantes Produkt dort empfohlen, sei es eine Kamera, ein Buch oder ein anderes Produkt.
Bei manchen Empfehlungen sieht man direkt eine Miniaturausgabe einer Amazon Verkaufsseite, so wie diese:

Oder das Wort „mobile WiFi Router“ ist einfach blau unterlegt und deutet somit darauf hin, dass es ein klickbarer Link ist.

Ohne groß darüber nachzudenken klickst Du darauf, holst Dir das beschriebene Teil und freust Dich über die Empfehlung, die der Blogger Dir gegeben hat. Immerhin hat er das Teil schon ausprobiert und ist damit zufrieden.

Der Blogger deines Vertrauens hat damit Geld verdient und Du hast das Teil ganz einfach und schnell eingekauft. Das ist doch eine Win-Win Situation für beide – oder?

Ja, das ist eine der genialsten Möglichkeiten Geld zu verdienen – Allerdings muss man wissen wie es technisch geht. Daran scheitern die meisten Menschen, die einen Reiseblog betreiben.

Dabei ist Geld verdienen im Blog so einfach, wenn Du weißt wie es geht 🙂

Und das will ich Dir hier in dieser Folge erklären. Einer der beliebtesten online Shops ist Amazon. Einen großen Teil des Erfolges von Amazon macht das Partner-Programm aus, weil es sehr einfach zu bedienen ist.

Du musst Dich nur anmelden und wenn Du ein Kundenkonto hast, ist der halbe Weg dorthin schon erreicht. Bei der Anmeldung musst Du Deine Adresse eingeben, angeben ob Du amerikanischer Staatsbürger bist um die Steuern in USA zu regeln und Angaben über Deine Website machen.

Übrigens – Du musst jetzt nicht sofort anfangen, ich habe dazu ein Video auf WorkandTravel20.de, in dem ich es genau Schritt für Schritt erkläre.

Nachdem Du Deine Daten eingegeben hast, legst Du noch fest, wie Du ausbezahlt werden möchtest. Du kannst den Verdienst als Geschenkgutschein für den Amazon Shop oder als Überweisung auszahlen lassen.

Nachdem die Anmeldung abgeschlossen ist gehst Du einfach auf den Shop von Amazon und suchst ganz normal nach den Produkten, die Du empfehlen möchtest. Oben über der Shop-Website findest Du ab sofort den Amazon Site-Stripe. Das ist ein Balken, der Dir die Partner-Funktionen bereit stellt.

Damit kannst Du ganz einfach einen Link mit oder ohne Bild des Produktes abrufen, das geht mit wenigen Klicks. Diesen kannst Du nun in deiner Website einfügen, auch das zeige ich im Video.

Am Anfang wirst Du sicher nicht reich damit, aber die Strategie ist ein guter Einstieg um in die Materie einzutauchen. Um den Verdienst mit Deinem Reiseblog zu erhöhen, braucht es weitere Arbeit. Auch gibt es noch andere Partner-Programme, mit Produkten die höhere Gewinne versprechen, aber darauf komme ich später zurück.

Eine gute Strategie ist es Produkte im Video vorzustellen und ausführlich zu erklären und bereits im Video auf den Link zum Angebot unter dem Video hinzuweisen. Diese Strategie werde ich in einer späteren Folge ausführlich vorstellen.

Welche Produkte sind die Besten?

Das wichtigste Kriterium ist dein Leser. Stell Dir vor du bist auf meinem Reiseblog und ich empfehle Dir eine Schönheitsfarm. Wenn Du eine Frau bist ist das eventuell noch ganz ok. Für einen Backpacker, der den Jakobsweg erpilgern möchte ist das aber doch ziemlich daneben.

Also stelle Dir zuallererst die Frage, was Dein Leser gebrauchen kann oder unbedingt haben muss. Wenn Du das weißt, dann fange mit dem zweiten an, also den Sachen, die sie oder er unbedingt braucht. Danach kommen die Dinge, die das Reise-Leben leichter machen, also nicht unbedingt wichtig sind.

Optimal dabei ist, wenn Du aus eigenen Erfahrungen mit dem Produkt berichten kannst. Sei auf jeden Fall authentisch, denn das merkt der Leser.

In letzter Zeit bin ich oft auf einem Blog zum Thema Wohnmobil und Leben als WoMo Nomade. Da wird zum Beispiel in einem Artikel beschrieben beschrieben, wie man damit die verschiedenen Ströme und Spannungen im WoMo messen kann. Heute will man ja alle elektronischen Geräte laden, Licht haben und der Kühlschrank sowie die Heizung brauchen ja auch Strom.

Dazu muss der Strom perfekt fließen, das erfordert öfter Messungen. Dabei wird natürlich das benutzte Messgerät empfohlen. Klick – gekauft. Das liegt inzwischen frisch in meiner Werkzeugkiste.

In einem anderen Artikel geht es um einen Holzofen im WoMo. Dann gibt es Akkus, Ladegeräte, Solarpanels und Solarregler. Alles was man für sein mobiles Zuhause benötigt. Daneben gibt es Geschichten vom Leben als WoMo-Nomade. Diesen Blog gibt es unter Amumot.de.

Dort bekommt man im angeschlossenen Shop auch die Hardware um sein WoMo auszustatten, Beratung gibt es per Handy oder Skype.

Aber zurück zum Empfehlungsmarketing. Wir wollen ja hier nicht einen online Shop aufmachen, sondern mit dem Reiseblog Geld verdienen.

Von normalen Produkten, die gebaut werden, gelagert und verschickt werden müssen können wir gute Provisionen verdienen. Aber es gibt Produkte, die nur einen geringen Aufwand an Logistik erfordern. Sie bestehen sogar oft gar nicht real, sondern bestehen aus einem Download oder online Seminar.

Geld verdienen mit online Produkten

Inzwischen hast Du das System des Affiliatemarketing verstanden. Also vorausgesetzt Du arbeitest das Video durch und empfiehlst aktiv Produkte auf Deinem Blog. Dann ist es Zeit die Stufe zwei zu zünden: die Empfehlung von virtuellen Produkten.

Zuerst einmal was ist ein virtuelles Produkt? Ganz einfach die moderne Form des Buches, also ein eBook ist das beste Beispiel. Oder ein Video-Seminar, ein Webinar, also ein online angebotenes Seminar, das wie ein Video zu sehen ist.

Diese Webinare sind meist live, die Teilnehmer können per Chat Fragen stellen oder sogar mit Mikrofon und Webcam zugeschaltet werden.

All dies lässt sich online empfehlen, wobei sich gleichbleibende und dauerhaft verfügbare Produkte am Besten eignen. Hier sind Provisionen von 50% eher die Regel als die Ausnahme und es gibt viele hochpreisige Produkte. Wichtig ist natürlich die Spreu vom Weizen zu trennen, damit Du nicht Deine Leser vergraulst.

Zu finden sind solche Produkte zum Beispiel bei Digistore24, Affilicon oder Clickbank. Auch dazu gibt es Videos hier bei WorkandTravel20.de, in dem ich erkläre, wie Du Dich anmeldest und zu Deinem Thema passende Produkte findest.

So, ab diesem Punkt ist es Zeit ins Tun zu kommen, also komme auf WorkandTravel20.de und schau Dir die Videos an, wie Du Deinen Blog zu einer Geldmaschine machst, die fortlaufend Provisionen verdient.

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden.
Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun!“

Goethe

Hier geht es zu den Videos <- Klick

No Comments

    Leave a Comment