064 – David Bittner – Südsee-Robinsonade mit der Familie

Wer hatte noch nicht den Traum mal wie Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel zu leben, aber im Gegensatz zu Crusoe mit „Rückfahrkarte“?

Wie kommt man darauf mit kleinen Kindern auf eine einsame Insel in der Südsee zu schippern und dort mehrere Wochen ein familiäres Robinson-Leben zu führen?

Schon früh träumte David davon auf einer speziellen Insel für eine Zeit zu leben, aber es dauerte lange Zeit, bis er das geplant und verwirklicht hatte. Allein zur Insel hin zu kommen war bereits eine Expedition; Über Hongkong über Neuseeland nach Tonga, dann ein Inlandsflug und mehrere Bootspassagen um überhaupt zum Ausgangspunkt, der letzten bewohnten Insel zu kommen. Dort musste zuerst ein Fischer gefunden werden, mit entsprechendem Boot und er musste ja auch die Insel kennen.

Wie David diesen Traum mit seiner Familie verwirklicht hat und was sie erlebt haben, erfährst Du in dieser Folge.

David und Mitch beim Gespräch

Vorstellung, stelle Dich kurz vor
Wir sind eine junge abenteuerliche und sehr naturbewusste Familie aus der Schweiz.
Cécile, 42jährig, Familienmanagerin, Hotelfachassistentin Köchin.
Léonie, 7jährig, will Buckelwalforscherin werden und kennt viele verschiedene Riff-Fischarten.
Rowena, 5jährig, will ebenfalls unbedingt zurück auf die Insel und spielt gerne mit Einsiedlerkrebsen.
David, 41jährig, Biologe, Naturfotograf, Bärenexperte und Referent.

Warum bist Du auf Reisen?
Reisen befreit die Seele und bedeutet Freiheit pur. Stets in abgelegenen Wildnisgebieten unterwegs und mit einem großen Interesse an der Tierwelt, möglichst autark und von der Natur leben, den Stress des Alltagsleben hinter sich lassen, das Familienleben intensivieren und genießen, sich den Elementen der Natur stellen, Herausforderungen annehmen und meistern, den Horizont erweitern, sich auf das Wesentliche im Leben beschränken, bewusst auf Annehmlichkeiten des zivilisierten Lebens verzichten, sich in die Natur einfügen und schließlich einfach Richtig Leben!

Fotos von der Insel

Wie bist Du unterwegs?
In der Natur, wilde abgelegenen unerschlossene Gebiete, abseits von Strassen und Wegen.
Einfach, aber doch gut ausgerüstet, mit Zelt, Schlafsack etc.
Immer längere Zeit (mehrere Monate), häufig auch längere Zeit stationär, um in eine Gegend eintauchen zu können und die Tiere kennen zulernen.
Gut vorbereitet, aber nicht in Sinne von durchgeplant, offen für Spontanes, Anpassungsfähig.

Was gibt Dir das, interessiert Dich auf Reisen?
Glücksgefühle, Interesse an anderen Kulturen, Fauna und Flora von uns zuvor unbekannten Gebieten.

Hast du ein Projekt auf Deiner Reise und willst Du es hier vorstellen?
Als Biologe stets großes Interesse, Synergien zu nutzen und unserem Aufenthalt in einem abgelegenen Gebiet dadurch zusätzlich (gemeinnützigen) Sinn geben.
In Tonga war dies die Überprüfung der Ausrottung der Ratten auf einer unbewohnten, abgelegenen Insel im Südpazifik für eine lokale Naturschutzorganisation, welche eng mit dem Umweltministerium zusammenarbeitet.

Deine Website, wo finden wir weitere Infos über Dich?
Auf der Website liegt der Fokus voll und ganz auf meinen Bärenprojekten. Sie soll demnächst aktualisiert werden und die neueren Geschichten wie der Inselaufenthalt in Tonga eingearbeitet werden.

www.davidbittner.ch

No Comments

    Leave a Comment